Dienstag, 23. November 2010

ERINNERUNG: Betriebsversammlung am Mittwoch 24. Nov. um 9:30 Uhr im Münchner Literaturhaus

Adresse:  "SALVATORPLATZ  1" ! 

(Foto: wallguenter)

Ihre Teilnahme zugesagt haben
Maximilian Hugendubel (Geschäftsleitung)
und Georg Wäsler (ver.di).

Auf der Tagesordnung stehen
"Beschäftigungs- und Standortsicherung" durch den Sozialtarifvertrag STV (Haustarifvertrag für Hugendubel) -

(Foto: wallguenter)
- sowie viele weitere aktuelle Informationen zu Situation und Zukunft unseres Unternehmens.

Also: Bis morgen!

Kommentare:

  1. Was heißt jetzt hier "weiterlesen.."? Fehlt da was?

    Oder kommt das erst morgen? Oder soll das eine indirekte Aufforderung sein was zu schreiben?

    Jedenfalls bin ich sehr gespannt auf morgen, was unser oberster Chef da sagen wird; wird ja vielleicht sogar eine heiße Diskussion mit dem Verdi-Mann!

    AntwortenLöschen
  2. Was mich doch sehr wundert:

    Wieso ist es plötzlich möglich, dass die BV diesmal zu e i n e r e i n z i g e n Uhrzeit stattfindet w ä h r e n d der Arbeitszeit (!): wo genau das doch sonst angeblich immer das riesige Problem war mit der Besetzung der Läden!?
    Und dann eben nicht im DGB-Haus, sondern noch dazu im noblen Literaturhaus!?
    Und dann noch unter Teilnahme von M. Hugendubel persönlich (das ist doch schon viele viele Jahre her, dass der zuletzt mal auf einer BV anwesend war!)
    Und außerdem noch im Streitgespräch mit dem "feindlichen" Verdi-Sekretär!?

    Alles gar nicht richtig zu fassen!
    Was ist denn da bloß passiert?
    Kann mir das mal irgendjemand erklären?

    AntwortenLöschen
  3. Na das ist doch eigentlich ziemlich klar: Die GL hat jetzt mords Muffensausen bekommen nach dem "Skandal" mit der Salvatorplatzschließung. Das sollte doch noch monatelang geheim gehalten werden, und jetzt stands plötzlich groß in der Presse und unsere gute und liebe Firmenleitung ist dort gar nicht sehr nett behandelt worden. Da muss also jetzt einer morgen rein in die Höhle des Löwen (huch: das wären ja wir, die Löwen, wir braven und duldsamen Mitarbeiter)! Und damit man nach aussen was hermachen kann wurde jetzt das Literaturhaus ausgesucht (noch dazu gleich neben unserem "Stammhaus", das ja bald zu machen wird!). Und auf die Sache mit der Filialbesetzung hat in diesem Trubel gar keiner geachtet. (Präzedenzfall für künftige BVs!) Ja, jetzt kommt es bloss noch drauf an, ob morgen da vor allem tatsächlich auch Löwen drin sitzen, die auch für was kämpfen wollen (z. B. für ihren Sozialtarifvertrag) oder ob da eher geduldige Buchhandels-Lämmlein den Saal füllen (die auch ihre eigene Entlassung noch ganz ehrerbietig und dankbar entgegen nehmen würden: dieses Jahr, oder nächstes, oder spätestens übernächstes!)
    Gruß von Leo

    AntwortenLöschen
  4. @BaD: Was bedeutet das Stammhaus schließt "bald"? 2012? Bald? Sehr witzig.
    Weißt Du, ich finde es traurig, daß Du Dich nicht einfach freust, daß die BV in diesem Rahmem stattfindet, sondern sofort wieder los ätzt. Dieses gehässige BlaBla hilft keinem und vielleicht ist es auch gut, daß Du aD bist. Die BV war informativ und die Anwesenhiet der GL wurde von den meisten Kollegen sehr positiv bewertet. Aber es gibt natürlich immer die notorischen Meckerer...!

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.