Dienstag, 27. November 2012

Keine Atempause, Geschichte wird gemacht:


Infoblog durchbricht Marke von 1 Million Klicks




Am 26.November 2012 zählten wir den 1.000.000 Klick auf unserem Infoblog!




529 Artikel
3684 Kommentare
1000000 Klicks



Da sagen wir doch ganz einfach mal

D a n k e !


bei allen unseren Leserinnen und Lesern,

bei allen unseren Autorinnen und Autoren,

bei allen Betriebsrätinnen und Betriebsräten,

bei allen Kolleginnen und Kollegen von unserer Gewerkschaft,


die uns unterstützen.


Es geht voran.








Kommentare:

  1. Einfach super
    und euch herzlichen Dank für eure dauernde (und "umgewidmete" Freizeit-) Arbeit!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dieser Feiereuphorie leider nicht zustimmen, denn dies hier nennt sich zwar "Info"-Blog, ist aber vor allem eines: Einseitige Stimmungsmache gegen unsere Firma und deren Leitung. Es ist nicht im Interesse unserer Kollegen, wenn hier in aller Öffentlichkeit alles mögliche "durch den Dreck gezogen wird." Im Sinne der Kollegen wären gemeinsame Anstrengungen für unser Unternehmen, und nicht dagegen! Hierfür solltet Ihr Eure Zeit und Kraft investieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gemeinsame Anstrengungen - ja gerne! Darauf zielen doch viele Beiträge hier ab, in denen Zentralismus und Ignoranz gegenüber den Problemen in den Filialen angeprangert werden. Aber hat unsere Firmenleitung daran überhaupt noch ein Interesse? Oder will sie nicht lieber heute als morgen die "zu teuren" Mitarbeiter loswerden und einen Großteil der Filialen schließen? Wenn die Mitarbeiter sich ausreichend informiert und in die Veränderungsprozesse einbezogen fühlen würden, dann wäre der Blog niemals so erfolgreich.

      Löschen
    2. @Mitarbeiter: hier spricht ein Angsthase u Duckmäuser oder gar die GL.

      Wenn es nichts Schlimmes von der Firma u der GL zu berichten gäbe, würde hier nicht berichtet werden. Es wäre auch dieser Blog nicht entstanden.

      Unternehmen die ein gutes Klima haben, die ihre Mitarbeiter wertschätzen und anhören, die offene Worte an die Belegschaft richten, die Mitarbeiter nicht nur als Kosten sehen, die ihre Mitarbeiter selbständig arbeiten lassen, die die Mitarbeiter nicht immer weiter beschneiden (durch zb neue flexiblere familienunfreundliche u Arbeitszeiten), die die Mitarbeiter nicht mit Tarifausstieg bedrohen usw. diese Firmen brauchen u haben keinen Blog.

      Jetzt frag Dich mal, wieso wir dann einen haben?!

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

    Ich seh hier im Blog genau das, was dem "Mitarbeiter 08:11:00" wohl fehlt: gemeinsame Anstrengungen für unser Unternehmen und nicht dagegen.

    Vielen Dank, daß Ihr Eure Zeit und Kraft dafür investiert!

    AntwortenLöschen
  4. Meinen Glückwunsch! Danke für das Engagement, der Blog ist ein wichtiges Forum des Austausches.
    Dennoch ist mein Eindruck: die Belegschaft scheint mir in der Vertretung ihrer Interessen in einer sehr schwachen Position zu sein, schwächer denn je, vor Ort teilweise apathisch bis ängstlich; und die Geschäftsleitung ignoranter denn je.
    Was kann man tun, dass sich das ändert?

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön für Euer Engagement!
    Ich wünsche Euch weiterhin viele LeserInnen, noch mehr AutorInnen und eine
    aktive Beteiligung all derer, die gewählt wurden, um die Interessen der Belegschaft in dieser Firma zu vertreten. Macht weiter so!

    AntwortenLöschen
  6. Diese Klickzahl ist schnell erklärt- die ganze Branche schaut doch hier vorbei und während im Verdi Blog irgendwelche Vermutungen und Spekulationen über die DBH verbreitet werden, ändern die Kollegen in Hagen, Köln etc die Arbeitsbedingungen für Ihre Angestellten ohne dies noch groß verhandeln zu lassen.
    Wieso berichtet die Redaktion nicht mal ausführlich über andere Firmen/Filialisten im Buchhandel und deren aktuelle Konzepte?
    Vielleicht weil sich dann zeigt, daß es bei der DBH nicht schlechter aussieht als woanders im Buchhandel.

    AntwortenLöschen
  7. Der Unterschied zu Thalia und zur Mayerschen besteht darin, dass hier bei uns Widerstand geleistet wird - ob es Dir nun passt oder nicht. Der Infoblog ist dabei eine zentrale Informations- und Kommunikations-Plattform.
    Dafür mein Dank an die Redaktion.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass "Anonym 12:21:00 MEZ" genau das auch meint und garnicht als Angriff, eher als Lob.
      Oder versteh ich jetzt wieder was falsch?
      Mit Kollegen in Hagen etc. ist die GL gemeint, die dort tun und machen kann, was sie will, eben "ohne dies noch groß verhandeln zu lassen". Eben genau weil keine Öffentlichkeit droht wie bei der DBH.

      Danke Blog!

      Löschen
  8. Dieser Blog ist bitter notwendig. Die unglaubliche Zahl von 1 Million Klicks erklärt sich aus den eklatanten Kommunikationsdefiziten in dieser Firma. Man kriegt keine Information bzw. im letzten Moment und wird für dumm verkauft.
    Man könnte diesen Strukturwandel auch gemeinsam bewältigen. daran besteht anscheinend kein Interess seitens der GL. Der Blog ist die Antwort darauf.
    Danke an die Redaktion. Lasst Euch nicht unterkriegen!

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin schreiblos - 1 Mio Klicks! Fantastisch! Gratulation! Das habt ihr RedaktörInnen super gemacht - ihr dürft nicht nur, ihr müsst Stolz auf euch, eure Freizeit-Arbeit und euren Blog sein.
    Feiert euch und lasst euch Hochleben. Zum Feiern haben aber auch wir Leser etwas. Dieses Nachrichtenportal mit seinen pfiffigen, zum Nachdenken und Mitmachen anregenden Berichten und Reportagen, nicht nur über Hugendubel, sondern durchaus stellvertretend für die Branche. Ich denke mit schmunzeln an die Verleihung des Karl-Krauss-Preises.
    Macht bitte weiter so! Euer Fan und Leser - Stefan

    AntwortenLöschen
  10. Auch von mir herzlichen Glückwunsch. ich seh den Blog an sich schon positiv.

    Dennoch: Aktionen MÜSSEN vom BR und der Gewerkschaft ausgehen. Dafür sind sie kündigungsgeschützt, nicht wir. Natürlich MÜSSEN wir dann auch mitziehen, das ist Voraussetzung.
    Aber ich, als nicht kündigungsgeschützter Mitarbeiter, werde den Teufel tun und einen Streik organisieren.

    - der BR geht dafür zu Schulungen
    - der BR tagt dafür
    - der BR hat dafür seine Zeit, in der er sowas planen kann
    - der BR hat dafür rechtliche Seminare besucht
    - der BR ist dafür kündigungsgeschützt

    also muss der BR auch seinen Part tun und ENDLICH in die Hufe kommen.
    Der BR? Welcher?
    ÜBERALL! NICHT nur München!

    Und WIR müssen mitziehen, ganz ganz klar.

    Aber das ewige "Jetzt muss mal was passieren" kann ich nicht mehr hören.
    Dann MACHT doch endlich mal was, IHR seid dafür da, DAFÜR haben wir EUCH gewählt!

    Achso, für die ewig gleichen Fragen:
    Ja, ich gehe zu den Betriebsversammlungen, die in unserer Filiale mehr als nichtssagend sind
    und
    Ja, ich wähle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich ist es toll,den Blog zu haben. Aber ganz ehrlich, ich wußte bis vor kurzer Zeit nicht, das es so etwas gibt!Hier liegt der Hund begraben, die Betriebsräte machen nicht darauf aufmerksam, und ich glaube wirklich, das außer in München, unsere Betriebsräte nichts taugen.Keine Informationen, nur bla bla "der firma geht es sooo schlecht ". Also in unserer Filiale passiert gar nichts, betriebsversammlung was ist das denn ?!Hier wird die Klappe gehalten, keiner spricht über ausgesprochene "Aufhebungsverträge", ist den Betroffenen eher peinlich.Alle ducken sich und hoffen, daß der kelch vorüber geht....

      Löschen
  11. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Macher des Blogs! Bitte bleibt weiter so aktiv. Ich will mir gar nicht ausmalen, wie ahnungslos wir Mitarbeiter außerhalb Münchens manchmal wären, wenn uns nur die offiziellen Statements der GL erreichen würden. Man muss nur mal den Blog in punkto Aktualität, Engagement und Lebendigkeit mit der Jubel-Mitarbeiterzeitschrift "Seitenblick" vergleichen, das spricht für sich. Auch die GL sollte euch gratulieren: Wie sonst könnte sie sich bei den hierarchischen Strukturen, die Hugendubel immer mehr prägen, so leicht einen Eindruck von der Stimmung in den Filialen verschaffen?

    AntwortenLöschen
  12. Den Kolleginnen und Kollegen der Info-Blogredaktion herzlichste Glückwünsche zum Jubiläum.

    Vielen Dank für

    - die unzähligen firmeninternen Informationen,
    - die vielen Informationen aus der Branche,
    - Aktionen und Artikel von meiner Gewerkschaft ver.di
    - für die zahlreichen politische Beiträge und
    - für Unterhaltung und Humor.

    Ihr fahrt den Rolles Royce der Blogger, weil Ihr

    - uns aus der Seele sprecht,
    - eine gigantische Außenwirkung (Presse) habt,
    - ein Arbeitgebermonopol gebrochen wurde und
    - die anderen Blogger auch dieser Meinung sind.

    Weiter so, damit

    - Arbeitnehmer sich besser austauschen können,
    - wir uns besser gewerkschaftlich organisieren können
    - der Kampfgeist erwacht und
    - unser aller Interessen vorgebracht werden!

    Vielen, vielen Dank für alles,

    Euer Siebteroktoberzweielf

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.