Mittwoch, 23. März 2011

24. März: JETZT beginnen die Sozialplanverhandlungen

Auf der letzten Betriebsversammlung wurde die Unterschriftenliste der MitarbeiterInnen, mit ihrer Forderung nach einem Sozialtarifvertrag, der Geschäftsleitung übergeben.
Die Geschäftsführung brachte jedoch klar zum Ausdruck, dass sie keine Notwendigkeit für einen Sozialtarifvertrag sieht.
Allerdings stellte sie die Fortsetzung des ausgelaufenen Sozialplans um zwei Jahre in Aussicht.

Der Gesamtbetriebsrat hat nun eine Delegation bestimmt, die diese Verhandlungen über einen neuen Sozialplan führen soll.
Es steht fest, dass es von Seiten des Gesamtbetriebsrats VERHANDLUNGEN über einen verbesserten Sozialplan geben wird, denn eine bloße Fortführung reicht in keinem Fall aus.
Bei einer reinen Verlängerung bliebe es letztlich bei zu niedrigen Abfindungen und es gäbe z.B. auch keine Regelung zur Kurzarbeit.

Der Verhandlungstermin ist nun der 24. März.

Wir halten Euch auf dem Laufenden!


In vielen Beiträgen haben wir bereits über die Themen Sozialplan und Sozialtarifvertrag berichtet:

http://hugendubelverdi.blogspot.com/2010/11/aus-dem-blog-archiv-1-interview-zum-stv.html
http://hugendubelverdi.blogspot.com/2010/11/aus-dem-blog-archiv-2-dialog-abgelehnt.html
http://hugendubelverdi.blogspot.com/2010/12/sozialtarifvertrag-oder-sozialplan-wo.html

Kommentare:

  1. Wichtig ist: Der Sozialplan muss besser ausfallen, als der bisherige!!! Sollte dies nicht der Fall sein, muss ver.di zurück zur Forderung eines Sozialtarifvertrages und eine Abstimmung zum Streik anstreben, damit die GL endlich verhandelt.

    AntwortenLöschen
  2. Der Betriebsrat darf sich nicht einwickeln lassen um uns dann jede Einschränkung des "neuen" Sozialplans als "großen Erfolg" zu verkaufen.

    Lieber BR, zeigt, dass wir die richtigen Leute bei der Wahl gewählt haben und hängt Euch rein!

    Wenn die GL nicht über eine Verbesserung, sondern nur über eine Verlängerung verhandeln möchte, dann lehnt ab und wir kehren ganz schnell zum Thema "Verdi STV" zurück, dann eben mit Aktionen bis hin zum Streik!

    AntwortenLöschen
  3. Bei in Aussicht gestellter weiterer Filialschließungen ist ein verbesserter Sozialplan enorm wichtig. Wahrscheinlich wird nämlich nur ein kleiner Teil der dann entlassenen Kollegen einen neuen Job finden.

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.