Montag, 5. Dezember 2011

Die Verdi Blog-Welt wird größer

Auch wenn es über das eigene Haus momentan genügend zu berichten und zu lesen gibt, möchten wir Euch doch nicht vorenthalten, dass sich die Verdi-Blog-Welt um einige interessante Projekte vergrößert hat.


Wenn die GL gebetsmühlenartig wiederholt, dass Amazon Konkurrent Nr. 1 ist und man versucht, deren Qualität zu erreichen, gilt dies hoffentlich nicht für die Arbeitsbedingungen dort. Nicht alles was glänzt, ist auch tatsächlich Gold.

Davon berichtet der amazon.verdi-Blog unter http://www.amazon-verdi.de/
Ein interessanter Einblick in die Arbeitswelt des größten Internetkaufhauses der Welt, der uns beweist: hier wird Kasse gemacht. Leider oft auf dem Rücken der eigenen Mitarbeiter.






Die Obi-München-Gruppe informiert seit Herbst ebenfalls ihre Kolleginnen und Kollegen und sieht sich, wie die anderen Verdi-Blogs auch, als Anlaufstelle für Informationen und zum Austausch von Meinungen.

http://obi-hev-muenchen-verdi.blogspot.com/

Wir begrüßen beide Blogs herzlich in der Verdi-Familie und empfehlen allen Hugendubel-Mitarbeitern einen Blick zu riskieren...

Kommentare:

  1. Schafft ein, zwei, viele ver.di-Blogs!

    AntwortenLöschen
  2. Wo bleiben die Buchhandelskollegen von Thalia? Wir warten darauf, daß auch Ihr endlich bloggt!!!

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.