Montag, 23. Januar 2012

Demo zum Dom

Der Marsch zum Dom war ein voller Erfolg




Knapp 300 TeilnehmerInnen zogen am Samstag vom Rathausplatz in Augsburg zum Dom. Die MitarbeiterInnen der Verlagsgruppe Weltbild demonstrierten für den Abschluß eines Zukunftstarifvertrags.


Die wichtigsten Forderungen sind:
  • Keine betriebsbedingten Entlassungen innerhalb von 4 Jahren nach dem Verkauf
  • Tarifbindung
  • Keine Zerschlagung der Unternehmensgruppe
  • DBH-Beteiligungen (Weltbildplus, Hugendubel etc.) bleiben im Konzern
  • Erhalt des Standorts Augsburg

Nach Ankündigung der Demonstration hat der Augsburger Bischof Zdarsa den VertreterInnen von ver.di und dem Betriebsrat von Weltbild ein Gespräch angeboten. Diese Zusammenkunft findet nun am Donnerstag, den 26. Januar statt. Dabei werden ihm auch mehrere tausend Postkarten übergeben, auf denen die MitarbeiterInnen ein klares Bekenntnis zum Zukunftstarifvertrag von den Bischöfen fordern.

Folgende Organisationen erklärten sich mit den Forderungen solidarisch und nahmen aktiv an der Demonstration teil: IG BCE, DGB, KAB und Die Linke.


Wir bedanken uns bei den teilnehmenden Hugendubel-KollegInnen, die uns die Fotos zur Verfügung gestellt haben












Foto: Peter Neidlinger / weltbild-verdi.blogspot.com





Kommentare:

  1. Hallo Kolleginnen und Kollegen,

    es waren auch zwei Stadträte dabei ( Clamroth DIE LINKE, Wischnewski , SPD, und die Bezirksrätin DIE LINKE Ingeborg Vollmer). Es waren auch die Jusos dabei und es war auch die SPD ( Ortsverband SPD Lechhausen) dabei. Vielen Dank an diese.Es gibt noch Solidarität in Deutschland.

    AntwortenLöschen
  2. Leider-Nicht-DabeigewesenerMontag, 23. Januar 2012 um 13:30:00 MEZ

    ........aber das nächste Mal mache ich mit, unbedingt!! Und dann am besten endlich auch in München: vom Marienplatz (Rathaus) zur Frauenkirche und zum Kardinalspalais!! Wer organisiert das: Betriebsrat, Tarikomission, Verdi???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider-Nicht-DabeigewesenerMontag, 23. Januar 2012 um 13:38:00 MEZ

      Auf dem Weltbildblog sind die neuen Presseberichte und die Fotos (mit Links) aufgeführt:
      http://weltbild-verdi.blogspot.com/2012/01/weitere-berichte-uber-unsere-demo-am.html
      Wirklich tolle Aktion, liebe KollegInnen von Weltbild!! Unbedingt nachahmenswert!! Was in Augsburg geht, müßte in München doch auch funktionieren. Ihr KollegInnen von Hugendubel, jetzt aber mal raus aus der Winterstarre!!!

      Löschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.