Freitag, 7. Oktober 2011

Die Hugendubel-Verdi-Blog-Redaktion stellt sich vor:


Charly M.

Leitender Redakteur der Wirtschaftspolitik-Abteilung unseres Infoblogs.

Wurde von Norbert Blüm fälschlicherweise schon totgesagt und von einem Namensvetter schlecht abgekupfert; ist seit einigen Jahren aber wieder voll auf dem Damm. 


Sein Motto: Infoblogs aller Länder, vereinigt Euch!











 
Marilyn


Sie ist blond, hübsch und sie wirkt naiv, aber das täuscht.


Hinter ihrer lieblichen Stirn sitzt ein hellwacher Geist, der alle Missstände mit spitzer Feder zu Papier bringt.


Sie ist gut in Form (90-60-90): Sie schreibt in 90 Tagen 60 Blog-Artikel mit jeweils 90 Zeilen - das alles schafft sie mit links.









Der kleine Maulwurf

Immer im Untergrund nach neuen Informationen wühlend und gelegentlich auf dem kurzgeschnittenen GL-Rasen einen schönen Maulwurfshügel hinterlassend,
  das ist unser kleiner Redaktionsmaulwurf

Er ist übrigens als einziger bei uns in der Redaktion kein ver.di- Mitglied, sondern bei der IG Bergbau organisiert. 

Glück auf, kleiner Maulwurf!







Bild: wallgüntherohnede
 
Laurel ist ein sehr guter Freund von Hardy!

Das sagt eigentlich schon alles.


Besondere Fähigkeiten: Fragt einfach seine Filialleiterin, die kann ganz besondere Liedchen von ihm singen und ansonsten pfeift sie euch was!













Bildmontage: wallgünthersfreund

Nomen Nescio
Als Feuilleton-Redakteur eher ein Freund filigraner Ästhetik und stilistischer Eleganz als fetter BILD-Zeitungs-SCHLAG-Zeilen.


Für "Infotainment" hat er nur ein sardonisches Lächeln übrig.


Motto: "Proust für´s Proletariat! - Esst mehr Madeleines!"







  


Die Kampfente 

hat eigentlich ein weißes Gefieder wie ihre Artgenossinnen; 
allerdings läuft sie rot an, wenn man sie für dumm verkaufen will, z.B. mit der Aussage von Maximilian Hugendubel gegenüber Presse und Belegschaft vom Herbst 2010, dass man groß in den Stachus investieren will und dann ein halbes Jahr später mitgeteilt bekommt, daß nun doch kein Geld da ist; oder mit der Dauer-Ankündigung, daß man offiziell für Nürnberg-Ludwigsplatz und Berlin-Tauentzien nach Ersatz-Immobilien sucht. 

Motto: "Klein, stark, rot!"






Der Redaktionsspatz

Er pfeift die neuesten Neuigkeiten von allen Dächern. Die GL hätte deswegen nicht nur die Taube auf dem Dach, sondern auch liebend gern ihn in ihrer Hand. 

Aber soweit kommt es nicht, weil er einfach zu schnell ist.
Zusammen mit seiner Freundin, der Schwalbe, macht er den Sommer.








Bild: wallgünther
 
Dieser Kollege fehlt bei keiner Redaktionssitzung, was ihm alle hoch anrechnen. 

Leider kommen von seiner Seite keine Wortmeldungen und überhaupt kommt er sehr karg und derb daher.
















Rosa

Schluss mit der 'Vogel-Strauß-Taktik'. Die rosarote Brille hat sie endlich abgesetzt.
Sie handelt, bewegt sich und spürt ihre Fesseln.

Ihre Bettlektüre ist 'Das Kapital' von Karl Marx und sie träumt täglich von einer besseren Gesellschaft.

Sie kämpft für soziale Gerechtigkeit, Solidarität und gute Arbeitsbedingungen. Von den KollegInnen fordert sie Eigenaktivität.








Bildmontage: wallgünther


Der Spion, der aus der Hilble kam.


Was wären wir ohne unseren Informanten, der viel Wissenswertes aus der Geschäftsleitung zu berichten hat.


Er hält uns immer auf dem Laufenden.














Bild: wallgünther

Zu guter Letzt kommen wir zu unserem Haus-und Hof- Fotographen wallgünther.
Vor ihm ist niemand sicher, sogar ein Selbstbedienungsterminal nicht.
Seine Lieblingsmotive sind gelbe Enten und Schlüsselanhänger. Es ist also nicht verwunderlich, dass sich in seinem Archiv mittlerweile 7.852 verschiedener Entenmotive angesammelt haben.
Mit einer Ausstellung möchte er im kommenden Jahr diese beeindruckende Fotosammlung der Öffentlichkeit vorstellen.

Danke Dir, unser aller wallgünther.

Kommentare:

  1. SurfenderRäumAktivist (trotz allem unvermindert des Lesens und des Denkens mächtig)Freitag, 7. Oktober 2011 um 15:05:00 MESZ

    Sein Bild (in Motion) ist nur abrufbar
    über: ZentraleVideoüberwachungBerlin

    Ansonsten betritt er (fast) täglich
    die OnlineWelt über die Startseite
    www.hugendubel-verdi.de
    (via DBH-Server)

    und verhilft so dem Hudu-Verdi-Blog
    zu Google-Top-Rankings
    (weit vor hugendubel.de -
    und vor verdi.de !!)

    Dank des Blogs ist er stets und bestens
    hintergründig-wahrheitsgemäß informiert
    (und dies dann meist viel besser als die Hudu-GL !!)

    Heute hat er bereits mehrmals herzhaft gelacht
    (bei jedem Blog-RedakteurIn-Portrait mindestens EINmal !!)

    Und also freut
    er sich schon auf
    noch viele weitere
    inspirierende Blog-Beiträge
    .........

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann es ja nachvollziehen, dass sich hier niemand der Kollegen als Redakteur outet; dennoch bleiben sehr viele Fragen offen.
    Ein Beispiel: Euer Bild Nummer 5 = nomen nescio.
    Ist das nicht das weinrote Hugendubel-Geschenkpapier? Und welche Botschaft verbirgt sich hinter diesem eingeschmuggelten Text?
    Wenn ich mich recht entsinne ist auf den Geschenkpapieren gar kein Text zu erkennen.

    Fragen habe ich noch zuhauf, vielleicht kommen die noch.

    AntwortenLöschen
  3. Und wer sind die tatsächlichen Macher in diesem Forum?

    AntwortenLöschen
  4. Steht links oben und im Impressum.Ich bin mir sicher, dass Stefan Kraft Dir gerne weiterhelfen wird.

    "Beim Hugendubel Verdi Infoblog arbeiten Gewerkschaftsmitglieder und KollegInnen aus ganz unterschiedlichen Bereichen mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir in schwierigen Zeiten für mehr Transparenz im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zur Information und zum Austausch geben."

    "Inhaltlich verantwortlich gemäß Paragraf 55 Rundfunkstaatsvertrag (RfStV) und Absatz 5 Telemediengesetz (TMG).

    Organisationseinheit: ver.di Landesfachbereich Handel Bayern

    Verantwortliche/r:
    Stefan Kraft

    Landessekretär

    ver.di Landesfachbereich Handel
    Schwanthalerstraße 64
    80336 München
    Tel: +49 (0)89 59977-1121
    Fax: +49 (0)89 59977-1129
    Mobil: +49 (0)170-2294865
    E-Mail: stefan.kraft@verdi.de"

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.