Mittwoch, 5. Juni 2013

Bei Hugendubel wird bereits gestreikt...

         





Gestreikt haben in diesem Falle nicht die Hugendubel-Mitarbeiter. Trotzdem möchten wir Euch die Bilder von der tollen Streikaktion der Beschäftigten von H&M und Zara aus München und Augsburg nicht vorenthalten. Der Streik fand in München am 29.05.2013 statt, mit anschließendem Einkaufsbummel bei Hugendubel, Pimkie und Sport Scheck.

Fotos: verdi München

Kommentare:

  1. Amazon-Streik am Montag:
    https://einzelhandel.verdi.de/newsmeldungen/erneuter-streik-bei-amazon

    Gestern Karstadt-Streik in Hamburg:
    https://einzelhandel.verdi.de/newsmeldungen/ab-heute-streik-bei-karstadt

    Heute Dehner-Streik:
    http://dehner-verdi.blogspot.de/2013/06/wie-phonix-aus-der-asche.html
    ---> tolle Fotos!

    AntwortenLöschen
  2. Schöne, aber auch beschämende Bilder. Wieder mal setzen sich KollegInnen aus anderen Firmen mehr für uns ein als wir selber. Früher haben die Weltbildler für uns die Gehälter erstreikt. Jetzt zeigen KollegInnen von H&M und Zara, wie das geht. Von so viel Solidarität und Zusammenhalt können wir bei Hugendubel bisher leider nur träumen. Warum sind wir nur so kleinkariert? Das ist wirklich eine Schande! Am kommenden Freitag haben wir hier in München alle miteinander die Chance, es wieder gut zu machen. Das schulden wir den H&M- und Zara-Kolleginnen und am allermeisten uns selber.

    AntwortenLöschen
  3. WOW ! Klasse Aktion am Stachus, das ist echte Solidarität, die von Kolleginnen und Kollegen aus anderen Unternehmen hier gezeigt wird.
    Auf gehts am Freitag zum ganztägigen Streiken, wir haben bei Hugendubel etliches zu verteidigen und der Entgelt-Tarifvertrag ist seit 15 Monaten offen.
    Für etliche Projekte hat die Firma Geld, zeitgleich werden massive Kürzungen an den Personalkosten vorbereitet und auch durchgeführt. Hausmeister wurden gekündigt, Kassenkräfte werden outgesourct, an die Arbeitszeiten geht der Arbeitgeber ran, Ratiónalsierungsmaßnahmen in den Einkaufsabteilungen drohen,
    eine Verschlankung der Hausorganisation kommt und es wird vieles zentralisiert, beispielsweise Prozesse um die Sortimente neu und verändert zusammenzustellen.

    Geht alle am Freitag mit raus, es werden viele Aktive aus dem Einzelhandel dabeisein.

    Damit auch wir unseren Entgelt-Tarifvertrag vertretbar abschließen können,

    bis Freitag

    Laurel

    AntwortenLöschen
  4. Ihr könnt mit mir den ganzen Tag rechnen, ich bin ganz sicher dabei!!!

    AntwortenLöschen
  5. Die Kollegen von Weser Vertrieb Service verdienen 7.50€ - 8.00€ die Stunde!!!

    AntwortenLöschen
  6. ver.di fordert einen gesetzlichen Mindestlohn von EUR 8,50. Die Gewerkschaft kann das aber nur durchsetzen, wenn sich viele Beschäftigte im Niedriglohnsektor organisieren. Keine gewerkschaftliche Organisation der Beschäftigten = keine politische Durchsetzungskraft der Gewerkschaft.

    Du mußt Dich / Ihr müßt Euch organisieren, daran führt kein Weg vorbei. Die Kapitalseite gibt Euch nichts freiwillig. Ihr müßt Betriebsräte gründen. Und ihr müßt für Tarifverträge und höhere Löhne Arbeitskämpfe führen. Daran führt auch kein Weg vorbei. Der zuständige Gewerkschaftssekretär/in vom ver.di-Fachbereich 13 "Besondere Dienstleistungen" wird Euch dabei unterstützen. Wende Dich an ihn/sie.

    Hier noch eine Info zum Mindestlohn:

    http://www.sozialpolitik-aktuell.de/tl_files/sozialpolitik-aktuell/_Kontrovers/Mindestlohn/verdie%202012Wirschaftspolitische-Informationen-4-2012.pdf

    Falls Du über deine Situation vertraulich/anonym mit der Infoblog-Redaktion sprechen möchtest, wende Dich direkt an Redaktion: hugendubel.verdi@yahoo.de

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.