Freitag, 20. Juni 2014

Fragezeichen?

"Als eine Amazon-Lageristin in Allentown nach mehreren 11-Stunden-Arbeitstagen eine automatisierte SMS des "employee-tagging"-Systems bekam, dass sie "mehrere Minuten" unproduktiv gewesen sei (und kurz darauf gefeuert wurde), zeigte sich auch in der Reaktion in den Vereinigten Staaten, dass wir mit digitalen Technologien womöglich an ein Ziel kommen, das wir nie im Sinn hatten."

Frank Schirrmacher
in einem FAZ-Kommentar vom 8. März 2014.

Literatur-Empfehlung:
Frank Schirrmacher: EGO. Das Spiel des Lebens, Blessing-Verlag 2013.

Kommentare:

  1. Wenn dann erst die Implantate kommen... (braucht's eh keine Lageristen mehr)

    AntwortenLöschen
  2. Wir können das mit der Apple Health (und Google und Samsung wollen auch in das Geschäft) auch selbst machen. Auch in der FAZ: "Apple führt die elektronische Gesundheitsakte durch die Hintertür ein." im Artikel "Du bist zu fett? Dafür zahlst du! "

    Schwarmintelligent, wie wir sind, machen das genug mit, dass man am Ende negativ auffällt, wenn man nicht mitmacht. ... ist in Ungefähr das Resumee des Artikels und auch manchmal meine Befürchtung.

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.