Freitag, 15. April 2016

In Worten: Eintausend!

1000. Blog-Artikel erschienen


Eine Reise von tausend Meilen - so ein chinesisches Sprichwort - beginnt mit dem ersten Schritt.
Am 1. September 2010 erschien der erste Artikel in unserem gewerkschaftlichen Infoblog.

Und am vergangenen Mittwoch konnten wir den 1000. Artikel bringen: bezeichnenderweise zum Thema Union Busting und Lohndumping beim Buchgroßhändler KNV - und den Widerstand dagegen.

Die Infoblog-Redaktion dankt allen Autorinnen und Autoren: ohne Euch wäre diese grandiose Kollektivleistung nicht möglich gewesen!

Wir werden das gebührend feiern - und den Marsch durch die Mühen der Ebenen weiter fortsetzen mit einem breiten Spektrum aus Berichten über Betriebsratsarbeit, Gewerkschaftsaktivitäten, Politik, Antifa, Internationalismus, Literatur und nicht zuletzt mit Satire und Humor.

Denn der Kampf muß auch Spaß machen - vor allem dann, wenn man nicht weiß, ob man über das, was so alles passiert, lachen oder weinen soll!

Mit kämpferischen und solidarischen Grüßen,

Eure Infoblog-Redaktion


Kommentare:

  1. Gratulation und ein herzliches Dankeschön an alle Autorinnen und Autoren!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch: was ihr geleistet habt und weiter leistet, kann sich sehen lassen. Ihr könnt stolz auf euch sein. Ihr habt viel für eure Kolleginnen und Kollegen getan. Man kann nur hoffen, dass ihr noch lange weitermacht und in anderen Betrieben viele Nachahmer findet. Danke!

    AntwortenLöschen
  3. fein das es euch gibt! vielen dank weiter so!

    AntwortenLöschen
  4. Die Bedeutung des Hugendubel-Infoblogs kann gar nicht gross eingeschätzt werden. Ihr seid für die Belegschaft eine wichtige Plattform für Information und Kommunikation. Ohne euch wäre vieles, was in der Firma abläuft völlig unbekannt. 1000 Artikel in über 5 Jahren ist eine gewaltige Leistung. Dafür danke ich Euch.

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch an die Macher und Macherinnen des Hugendubel ver.di Blogs - eine wichtige Infoseite, nicht nur für die Beschäftigten von Hugendubel. Ihr seid klasse! Ich wünsche Euch weiterhin viel Stehvermögen

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.