Mittwoch, 12. August 2015

Was macht eigentlich...?

Der Technikausschuss

Der Technikausschuss ist ein aus Mitgliedern des Gesamtbetriebsrates bestehendes Team.
Im Auftrag des Gesamtbetriebsrates hat der Technikausschuss - vor allem bei Einführung von technischen Einrichtungen (Hardware und Software) darauf zu achten und zu überprüfen, inwieweit das Verhalten oder die Leistung der Arbeitnehmerinnen überwacht werden kann. Hierzu werden die entsprechenden Handbücher, Protokolle, Dokumentationen, Schnittstellenbeschreibungen und sonstigen Dokumente studiert.

Der Betriebsrat hat bei der Einführung von technischen Einrichtungen nur ein Mitbestimmungsrecht
nach § 87 des Betriebsverfassungsgesetzes (BetrVG) bei Regelungen zur Verhaltens- und Leistungskontrolle und übt dieses natürlich auch aus.
 
Zwischen Betriebsrat und Geschäftsleitung wird auf dieser Grundlage eine Betriebsvereinbarung zur jeweiligen technischen Einrichtung abgeschlossen, in der besonders der Umgang mit Daten, deren möglichen Auswertungen und den Schnittstellen (zu anderen Programmen/Systemen) geregelt werden. In jüngster Vergangenheit waren Themen wie Beeline, Logomate und Kassensysteme vom Ausschuss zu überprüfen bzw. auf Einzelbetriebsratsebene die Einführung einer neuen ACD-Telefonanlage im HSC.
 
Kommt eine Einigung über eine Angelegenheit nach BetrVG § 87 Absatz 1 nicht zustande, so entscheidet die Einigungsstelle. Der Spruch der Einigungsstelle ersetzt die Einigung zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat.


                                                                   Euer Betriebsrat


Kommentare:

  1. Sehr geehrte blogRedaktion, ich würde gerne wissen, wer ist die blogRedaktion und hat sie einsicht in die Adressen der Kommentierenden? MfG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OK ich frage ein zweitesmal: Wer sorgt in diesem blog dafür, daß beleidigende Kommentare wieder gelöscht werden, i.e.wer ist die Redaktion? und in welcher Form erreichen Sie die Kommentare, i.e. als mails, also mit Adresse? Ich wäre Ihnen sehr für eine Antwort dankbar! MfG

      Löschen
    2. Wer lesen kann, ist im Vorteil: das, was Du fragst, steht alles auf der Startseite am linken Rand, also Impressum, wer den Blog betreibt, was Netiquette ist, wie Du Kontakt mit der Redaktion aufnehmen (hugendubel.verdi@yahoo.de) kannst usw.

      Löschen
    3. Das habe ich alles gelesen, aber es beantwortet meine Fragen nicht.

      Löschen
    4. Warum nimmst Du dann nicht einfach Kontakt per Mail auf, anstatt hier einen Kommentar nach dem anderen zu schreiben.

      Löschen
  2. Mit anderen Worten, der Technikausschuss sitzt rum und fabriziert einen Riesenberg bürokratischen Unsinns, anstatt wie für uns alle gefordert mehr für den Kunden da zu sein. Das verstehe wer will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du begreifst es wohl auch erst, wenn Du persönlich betroffen bist und Dein Chef Deine Arbeitsgeschwindigkeit per PC misst, die Ordnung an Deinem Platz mit einer Überwachungskamera und die Länge Deiner Klopausen per RFID Chip in Deiner Stempelkarte? Und wenn Du dann die Abmahnung von der Firma kriegst, dann war der faule BR schuld, der die Einführung dieser Techniken nicht zuvor geprüft und verhindert hat?! Wenn Du auch einer bist, der sagt, "ich habe nichts zu verbergen", dann steh jetzt sofort von Deinem Arbeitsplatz auf und lass Deine Hose runter! LOS: JETZT!!!

      Löschen
    2. Hallo Anonym 7:54 Uhr
      "Das verstehe wer will" beklagst Du Dich. Aber Du willst ja gar nichts verstehen, sondern nur ein paar unqualifizierte Sprechblasen von Dir geben. Hast Du Dich je mit der Arbeit des Technikausschusses beschäftigt? Kennst Du ein Mitglied des Technikausschusses?
      Hast Du Dich jemals dazu erkundigt? Nein, natürlich nicht, denn das würde ja eine gewisse geistige Anstrengung bedeuten. Stammtischparolen sind da bequemer.
      Mich nervt es wirklich, wenn Leute wie du die engagierte Arbeit unserer Betriebsräte in den Dreck ziehen. Von Leuten, die nie auf eine Betriebsversammlung gehen oder ihren Hintern zu irgendwas hochkriegen. Wenn es dich wirklich interessiert, dann frag doch mal die Kolleginnen und Kolleginnen im HSC, wo unsere Betriebsrat gerade über eine Betriebsvereinbarung zum Thema Telefonanlage verhandelt wird, wie die Arbeit des Betriebsrates konkret aussieht. Aber dazu reichts dann halt doch wieder nicht, vgl. den Punkt "geistige Anstrengung". Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit unserem BR, das sind sehr engagierte Leute, die sich für uns einsetzen.

      Löschen
    3. Dem kann ich mich nur anschließen. Wenn man sich mit den Leuten vom Technikausschuss unterhält, merkt man mit wie viel Fleiß sie sich in die komplexe Thematik eingearbeitet haben. Und es wird einem klar: technisch wären längst Dinge machbar, die man als Angestellter im Arbeitsalltag am liebsten ganz schnell wieder verdrängen möchte. Der Gesetzgeber kommt da meiner Ansicht nach auch nicht schnell genug hinterher.

      Löschen
    4. So ganz konkret: Wie sieht denn die Arbeit des BR zum Thema Telefonanlage aus? Das würde mich ja schon einmal interessieren. So ganz transparent ist das ja für die anderen nicht.

      Löschen
    5. Bitte setze Dich mit einem Mitglied des Technikausschusses bzw. einem Betriebsrat in Verbindung; der wird Dir alle fragen beantworten,

      Löschen
  3. Bei jeder technischen Einrichtung, die der Verhaltens- und Leistungskontrolle dient, ist der BR in der Mitbestimmung.

    Und da die Telefonanlage im HSC auch dafür genutzt wird, um die Leistung der Mitarbeiter zu kontrollieren, hat der BR hier eine Aufgabe.

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.