Dienstag, 25. August 2020

Kurzarbeitergeld auf 24 Monate verlängern!

Online-Petition von ver.di und NGG

Über sechs Millionen Beschäftigte befinden sich derzeit in Kurzarbeit. Allein in den Dienstleistungsbranchen – etwa im Luftverkehr, im Tourismus, im Hotel- und Gaststättengewerbe, in Kultureinrichtungen oder in der Veranstaltungswirtschaft – bangen unsere Kolleginnen und Kollegen um ihre wirtschaftliche Existenz.

In diesen Tagen berät die Bundesregierung über die Weiterführung der coronabedingten Kurzarbeitsregeln und der aktuell geltenden Aufstockung des Kurzarbeitergeldes. In vielen Branchen ist die Krise noch nicht ausgestanden!

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und die Gewerkschaft Nahrung-Genuß-Gaststätten (NGG) haben daher eine Online-Petition gestartet.

Wir fordern:

• Das Kurzarbeitergeld muss bis Ende 2021 verlängert werden.

• Die Aufstockung und deren Befreiung von der Steuer darf nicht zur Disposition gestellt werden, sonst  werden ab Anfang kommenden Jahres Geringverdienende nicht mehr über die Runden kommen!

Hier ist der Link:





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.