Mittwoch, 9. August 2017

Und wo bleibt Ihr Angebot, Herr Nitz?

Einzelhandel: 4,3%,  Buchhandel/Verlage: 0%






Kommentare:

  1. Wir weden solange streiken, bis ein Angebot kommt. Und Weihnachten kommt auch noch schneller als du denkst.

    AntwortenLöschen
  2. In einer laufenden Tarifauseinandersetzung provoziert die Arbeitgeberseite mit einem Null-Angebot und wundert sich dann, dass es Arbeitskampfmaßnahmen gibt. Wie naiv ist das denn? So wie sich Nitz bei der Blumen-Aktion aufgeführt hat, werde ich beim nächsten Streik auf jeden Fall dabei sein. Ist Ehrensache.

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.