Samstag, 4. April 2015

Und schon wieder eine Filiale weniger

Die Filiale in Stuttgart ist ab morgen Geschichte


Heute ist der letzte Tag der Hugendubel-Filiale Stuttgart in der Königstraße.

Hugendubel schließt die 4000m² große Filiale, die erst 2008 eröffnet wurde. Das polnische Modelabel Reserved wird die Räume von Hugendubel übernehmen.

Insgesamt sind ca. 38 KollegInnen von der Schließung betroffen.



Die Hugendubel-Infoblog-Redaktion wünscht den KollegInnen alles erdenklich Gute für ihre weitere Zukunft!


Kommentare:

  1. Und wir denken auch an Nürnberg. Berlin Tauentzien, Berlin Potsdamer Platz, Bayreuth, Marienplatz,
    Heide, Husum und viele andere Standorte die sich verändert haben oder noch verändern werden.
    Schöne Ostern für alle.

    AntwortenLöschen
  2. "Ihre Aufforderung zur Verhandlung eines Sozialtarifvertrags habe ich erhalten.
    Die 'dringliche Notwendigkeit im Hinblick auf drohende Filialschließungen' kann ich nicht erkennen...
    Für Verhandlungen sehe ich deshalb keine Veranlassung."
    Thomas Nitz, August 2010

    Unter der Rubrik Filialschliessungen sind hier im Blog mittlerweile 104 (!) Artikel erschienen:
    http://www.hugendubelverdi.blogspot.de/search/label/Filialschlie%C3%9Fungen

    Und hier die "Liste des Grauens" von 2013:
    http://hugendubelverdi.blogspot.de/2013/05/der-schwarze-montag.html

    Wann wehren wir uns endlich dagegen?

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.