Montag, 20. April 2015

Die Mut-Karte













Weitere Infos unter:   www.mut-initiative.verdi.de

Kommentare:

  1. Die Mut-Karte hat's drauf. Probleme vorhersehen und keine Horror-Szenarien entstehen lassen.
    Prima.
    Die Kita bliebt zu dank einer Gewerkschaft. Die Bahn fährt morgen nicht wegen einer Gewerkschaft. Welche Folgen Lieschen Müller deswegen zu stemmen hat - egal. Klemm Dir die Mut-Karte an die Brille und der Tag wird sonnig.
    Eine Farce.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer Billionen am Hindukusch und für Banken-Zocker verpulvert, kann auch für Millionen für eine faire Bezahlung für Kindergärtnerinnen ausgeben.

      Löschen
  2. Gähhhhn. - Aber was ist denn Dein Gegenentwurf, hm?

    AntwortenLöschen
  3. @Anonym 8:15

    Die Kita blieb zu, weil die dort Beschäftigten für ihre wichtige Arbeit einen schlechten Lohn kriegen.
    Auch Lieschen Müller versteht das. Wende Dich mit deiner Beschwerde an die Arbeitgeber.

    AntwortenLöschen
  4. Viele Kolleginnen und Kollegen bei hugendubel haben derzeit Angst vor der Kündigung. Die Mut-Karte kann ihnen helfen, die Ängste in den Griff zu kriegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht könnten sie auch ihren Namen tanzen und ihre Filiale mit welschem Kraut räuchern- Schlag das doch mal am Marienplatz vor, wenn Du die Packung Mut-Karten dort vorbeibringst.

      Löschen
    2. Anscheinend hast Du Dich verlaufen. Das hier ist ein Gewerkschaftsblog. Mit Deinen sozialdarwinistischen Sprüchen bist Du als Möchtegern-Zyniker hier besser aufgehoben: www.fdp.de

      Löschen
    3. FDP? Das waren doch diese linksliberalen Looser vergangener Regierungen, oder?
      Solange hier Hugendubel im Namen des Blocks vorne steht, sollte der allen Beschäftigten gehören. Als aufrechter Arbeitnehmer lasse ich mir von keiner Leitung eine Meinung verbieten oder vorschreiben, ergo auch nicht von einem Mitglied. Sorry mein Gutester.

      Löschen
    4. Du bist vielleicht AfD-Blockwart, deswegen handelt es sich hier trotzdem nicht um einen Block, sondern um ein(en) Blog.

      Löschen
    5. Wenn Du Gewerkschaften nicht magst, warum bist Du dann hier Dauergast?

      Löschen
  5. Ich finde Mutkarten besser als Deinen Kommentar.
    Nächste Woche Mittwoch ist doch Mitarbeiterversammlung am Mpl für Alle.
    Da gehts ums Freiwilligenprogramm.
    Aber wer wird schon freiwillig gehen?
    Es wird gekündigt werden und alle haben
    Angst. Da brauchts schon Mut.
    Ausserdem müssen wir klar machen, dass nach Schliessung des Mpl mehr Personal am STA und 5 Höfen gebraucht wird wg höherer Kundenfrequenz.

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.