Donnerstag, 16. Juni 2016

Bayern: Mehr Geld ab Juli 2016











Kommentare:

  1. Besser als nix, aber auch nicht wirklich berauschend. Dafür, dass es die letzten Jahre überhaupt nichts gab, ist 1,9% wirklich mager.
    Wäre schon bereit gewesen, für mehr auch auf die Straße zu gehen. Ist zu früh nachgegeben worden?

    Dass der Mantel erstmal wieder zu ist, ist aber auch nicht zu verachten und war wohl mit ein ausschlaggebender Punkt, bei 1,9% zuzustimmen.

    Danke für Eure Bemühungen und wir können nur hoffen, beim nächsten Mal mehr zu erreichen. Allerdings: jeder bekommt die Erhöhung, die er verdient. Wenn die Kollegen sich schwer motivieren lassen, für eine Erhöhung des Gehalts auch entsprechen zu kämpfen, wirds natürlich schwer.

    AntwortenLöschen
  2. Sehe ich genauso. Wie ich gehört habe, wollte der Arbeitgeberverband schon diesmal füe eine Gehaltserhöhung die Spätöffnungszuschläge von 20% ab 18:30 Uhr streichen. Die Tarfikommission hat das kategorisch abgelehnt. Gut so! Denn ich sehe nicht ein, dass ich meine Gehaltserhöhung durch Streichung von Teilen des Manteltarifvertrages auch noch selber finanziere.

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.