Sonntag, 18. Oktober 2015

Umfrage: Wie sehr motivieren Dich Deine Vorgesetzten?



Eure Meinung konntet Ihr im Hugendubel Verdi Infoblog ja schon von Beginn an abgeben.
Heute möchten wir unter allen Lesern des Blogs, die bei Hugendubel angestellt sind, eine Umfrage starten. Das ganze dauert nicht länger als 15 Sekunden.

Klickt dazu einfach auf den Link links oben oder direkt am Ende des Textes.


Beantwortet uns kurz folgende Frage:

Wie sehr fühlt Ihr Euch von Euren Vorgesetzten bei Hugendubel motiviert?

Die Umfrage startet am Sonntag, 18. Oktober und geht bis Freitag, 6. November.
Die Ergebnisse könnt Ihr dann hier im Blog einsehen. Diese stellen wir Euch ab Montag, 9. November zur Verfügung.

Möchtet Ihr neben Eurer Stimme bei der Umfrage außerdem zum Thema Mitarbeitermotivation diskutieren, könnt Ihr das gerne hier unter diesem Text machen. Wir freuen uns über Eure Beiträge!

Hier geht's direkt zur Umfrage (klick)

 

Kommentare:

  1. am besten, man motiviert sich selber. In einer Firma, wie dieser hier, kann man nicht erwarten, motiviert zu werden von außen.

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee, diese Umfrage! Die Demotivierung ergibt sich m.E. allerdings eher weniger aus direkten Aktionen der Vorgesetzten, sondern eher indirekt, d.h. durch mangelnde Wertschätzung der Mitarbeiter und ihrer Kompetenzen, besonders deutlich sichtbar bei der gesamten Sortimentspolitik, wo seit Jahren immer wieder die gleichen Fehler gemacht werden und die Meinung derjenigen, die jeden Tag damit zu tun haben, nichts zählt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem stimme ich voll zu! Mir kommt es immer vor, als stünde das Sortimentsmanagement über jeder Kritik. Da werden Bücher reingesendet, als gäbe es kein Morgen und als gäbe es keine Möglichkeit des Nachbestellens.
      Alles wird vorgegeben, als ob wir als Buchhändler keine Ahnung hätten und ein bisschen blöd seien.

      Früher haben wir selbst eingekauft. Das Sortiment bestimmt. Uns sehr damit auseinander gesetzt.
      Und die Umsätze waren viel besser!
      Dann wurde uns das alles aus der Hand genommen, scheinbar musste man da zwingend eingreifen, geht ja so nicht, dass Buchhändler einfach selber was gestalten.
      Und die Umsätze gehen bergab.
      Gepaart mit immer weniger Personal ein explosive Mischung.

      DAS finde ich demotivierend.
      So demotivierend wie diese Firmenpolitik kann kein Vorgesetzter alleine sein.

      Löschen
    2. Es ist ja auch die Frage, wozu man motiviert werden möchte und in welcher Weise. "Motivationstraining"? Wohl kaum. Motivation geschieht durch freundliches Verhalten, Aufmerksamkeit, Zuhören, Reden, auch Hilfsbereitschaft, auch Humor, zum Beispiel.

      Löschen
  3. Auf der nächsten Betriebsversammlung - habe ich gehört - sollen wir erfahren, was aus unseren Vorschlägen zum Thema Power Selling aufgenommen worden ist. Bin echt mal gespannt, was da rauskommt bzw. ob überhaupt was rauskommt. Das Thema Sortiment sollte auf jeden Fall stärker diskutiert werden. Hier läuft vieles in eine falsche Richtung. Ich war neulich im Laden einer anderen Buchkette (nein, nicht Thalia) und war sehr positiv überrascht vom dortigen Sortiment. Kein billiger Krimskrams, sondern Bücher und Nonbooks sorgfältig ausgewählt. Dazu gute, unaufdringliche Beratung. Das funktionert, wie man an den vielen kunden sehen kann. So etwas wünsche ich mir fur uns auch. Bin da allerdings skeptisch. Man traut den Buchhändlern bei uns einfach viel zu wenig zu. Lieber gibt die GL einen Haufen Geld für Logomate, Porsche etc aus, als dass sie die Mitarbeiter wirklich mit einbezieht. DAS wäre motivierend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo gibt es denn eine BV im Rhein Main Gebiet?

      Löschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.