Montag, 9. September 2019

Sensation: Hugendubel-Schrift ist entziffert!

Bildergebnis für hugendubel-schrift


Der von der New York Times ausgelöste Hype um die Hugendubel-Tasche führte auch unweigerlich zur Frage, was denn die Schriftzeichen da auf der Tasche bedeuten mögen. Die GL und ein Berliner Germanistikprofessor kamen zum Schluß: nichts! Es seien nur zusammenmontierte graphische Zeichen ohne Sinn.

Ein von der Infoblog-Redaktion beauftragtes Investigativ-Team aus Kryptoanalytikern, Mediävisten, Historikern und Paläographen kam jedoch zu einem völlig anderen Ergebnis. Heinrich Hugendubel ließ einem von ihm in den sechziger Jahren beauftragten Designer sehr wohl eine Botschaft auf der Tasche vermitteln.

Die Infoblog-Redaktion freut sich deshalb, weltexclusiv die sensationelle Botschaft der Tasche der Öffentlichkeit mitteilen zu können:



Es handelt sich nämlich um die offiziellen Unternehmens-Grundsätze von Hugendubel, die früher jedem Mitarbeiter ausgehändigt worden sind!


DAS RECHT KRTIK ZU ÜBEN – WIRD ZUR PFLICHT 

„Jeder Mitarbeiter hat das Recht, Verbesserungsvorschläge zu machen, Anregungen zu geben, neue Ideen zu verwirklichen, Kritik zu üben und sich zu beschweren. Dieses Recht wird zur Pflicht, wenn etwas geschieht, was das Betriebsklima beeinträchtigt, die angestrebte positive Zusammenarbeit gefährdet oder die Realisierung der angestrebten Ziele in Frage stellt.“


FURCHT UND RESIGNATION SCHADEN DEM UNTERNEHMEN 

„Dem Mitarbeiter darf aus einer Anregung, Beschwerde oder Kritik kein Nachteil erwachsen. Die Furcht vor ‚Revanche’ des Vorgesetzten unterdrückt Kreativität, Phantasie und Arbeitsfreude der Mitarbeiter; sie werden dann nicht mehr wagen, Kritik an bestehenden Zuständen zu üben und sich in Resignation zurückziehen. Ein solches Verhalten schadet dem Unternehmen und gefährdet seine Innovationsfähigkeit.“

GUTE IDEEN, IM KEIM ERSTICKT 

„Führungskräfte auf allen Ebenen sollten immer davon ausgehen, daß Mitarbeiter mit Kritik und Anregungen bestehende Zustände verbessern wollen. Durch unsachliches oder selbstherrliches Abkanzeln der Mitarbeiter werden gute Ideen im Keim erstickt – zum Schaden des Unternehmens.“

SOUVERÄN FÜHREN HEISST:  FREUDE AN DER ARBEIT VERMITTELN

„Die Geschäftsleitung erwartet deshalb, daß die Führungskräfte auf Anregungen und Kritik der Mitarbeiter positiv und aufgeschlossen reagieren. Überempfindlichkeit von Vorgesetzten deutet auf mangelnde Souveränität hin.“
Führen heißt in diesem Sinne: Gemeinsam vereinbarte Ziele erreichen – Freude an der Arbeit vermitteln.“

BETEILIGUNG AN DEN BETRIEBLICHEN ENTSCHEIDUNGSPROZESSEN

"Eine breite Schicht verantwortungsbewußter und engagierter Mitarbeiter in allen Tätigkeitsbereichen gilt als Grundvoraussetzung für dauerhaften Erfolg am Markt.“
„Nur durch die Beteiligung an den betrieblichen Entscheidungsprozessen läßt sich die Arbeitsplatzzufriedenheit erzielen, mit der Mitarbeiter ihre Ziele erreichen wollen und können.“
„Ziele bieten dann den höchsten Anreiz, wenn die Mitarbeiter von ihrer Richtigkeit, Notwendigkeit und Realisierbarkeit überzeugt sind.“

EIN HÖCHSTMASS AN ARBEITSPLATZZUFRIEDENHEIT 

„Dabei haben die Vorgesetzten die Aufgabe, ihre Mitarbeiter so zu führen, daß ein Höchstmaß an Arbeitsplatzzufriedenheit entsteht. Dadurch werden das Selbstvertrauen der Mitarbeiter gefestigt und die Arbeitsergebnisse verbessert." 

Kaum zu glauben, dass das mal die offiziellen Unternehmensgrundsätze gewesen sind!  

Und besonders interessant ein bisher unbekannter Zusatzartikel:

"Die Geschäftsführung verpflichtet sich, keine miesen Vergütungsordnungen abzuschliessen, sondern konstruktiv und vertrauensvoll mit der Tarifkommission zusammenzuarbeiten um auskömmliche Tarifverträge für alle Beschäftigen im Unternehmen zu erreichen."


Kein Wunder, dass die GL von dieser Botschaft nichts wissen will! 


 

Kommentare:

  1. Es ist traurig, was aus den Unternehmensgrundsätzen von Heinrich Hugendubel geworden ist.

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich treffend von Euch kommentiert - im Rahmen von NOP wäre ja zu erwägen, ob man jetzt 50% der Verkaufsflächen von Büchern reinigt und für Stofftaschen reserviertz, wenn die sich jetzt zum globalen "must have" mausern...

    AntwortenLöschen
  3. Google Maps Bewertungen kaufen unterstützt Sie dabei, für Ihr Unternehmen mehr Kunden zu finden.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe von der Regionalleitung schon vor einigen Jahren einen ganz anderen Unternehmensgrundsatz gehört, der nicht irgendwo in Geheimschrift stand, sondern recht offen kommuniziert wurde: "Wem's nicht passt, der kann ja gehen!"
    Außerdem hat sich das mit der Hugendubelschrift doch sowieso erledigt. Die finden nur noch wir einfachen Beschäftigten, unsere Kunden, irgendwelche New-York-Times-Schreiber und der Rest der Welt gut, während unsere Marketingabteilung sie längst von den allen Prospekten und vom neuen Geschenkpapier verbannt hat - und dir übrigens auch wortreich und mit vielen Fremdwörtern erklären kann, warum das so sein muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer innovativ sein will, muss halt manchmal unpopuläre Entscheidungen treffen. Was ziehst du also über Hugendubels Marketing her? Freu dich lieber, dass wenigstens dort noch Leute sitzen, für die Geschäft und Geschäft und Gewinn im Leben nicht die Hauptrolle spielen! Das sind wahre Idealisten. Denen gehört die Zukunft.

      Löschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.