Montag, 25. August 2014

Für jeden mehr Polyethylen drin?

Derzeit macht im Internet eine Online-Petition gegen Plastik-Tüten Furore:
über 75000 Unterschriften haben Stefanie Albrecht und die Deutsche Umwelthilfe e.V. für ihr Vorhaben gesammelt, eine Umweltabgabe auf Plastiktüten (die meist aus Polyethylen bestehen) zu erheben.

In Deutschland gehen 17 Millionen Einweg-Plastiktüten täglich über die Ladentheken – beim Klamottenkauf, im Shoppingcenter, in der Apotheke. Viele dieser Tüten werden gratis herausgegeben.  Das sind im Jahr unvorstellbare 6.100.000.000 (sprich 6,1 Milliarden) Plastiktüten.Dabei bestehen Plastiktüten meistens aus Rohöl, einer wertvollen, immer knapper werdenden Ressource. Nach kürzester Nutzungszeit werden sie einfach weggeschmissen. Achtlos in der Natur entsorgt, benötigen sie Hunderte von Jahren zum Abbau.




Hugendubel hat jahrelang eine Plastiktüte in den Mittelpunkt seiner Werbekampagne gestellt.

Liebes Hugendubel-Marketingteam,
wäre es nicht endlich an der Zeit, sich etwas neues einfallen zu lassen, das ökologisch auf der Höhe der Zeit ist?

Liebe Kolleginnen und Kollegen, was meint ihr dazu?
   

Datei:Entchen Plastiktüte.JPG
 
Plastic kills

Kommentare:

  1. Auch ich finde zuviel Plastiktüten schlecht.
    Allerdings sind die Hugendubeltüten unseres beste Werbung - ist so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der hohe Werbe-Effekt beruht auf dem Wiedererkennungswert des Fraktur-Logos;
      dies ist aber unabhängig vom Materialträger, d.h. es könnte auch auf Papier- oder Leinentüten drauf sein.

      Löschen
  2. Hugendubel-Beutel sind angesagt bei den Kunden, bei leichteren Einkäufen könnte das Plastik durch Papier ersetzt werden - wäre auch affiner zum Buch.

    AntwortenLöschen
  3. Sobald die Gesetze verändert werden können alle Firmen auf wundersame Weise Alternativen zu Plastiktüten finden. Hoffentlich früher als später.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Plastiktüten verbieten ist gut. Ebenso wie Verbote für SUV, Heizpilze und viele andere Dinge, die die Welt im Grunde nicht braucht und nur Ressourcen verschwenden.
      Aber wer soll diese Gesetze erlassen? Die mehrheitlich gewählten Parteien in diesem Land können nicht einmal drängendere Probleme wie Altersarmut, prekäre Beschäftigungsverhältnisse und ungehinderte Zuwanderung von Arbeitslosen in den Griff bekommen. Für Umweltschutz bleibt da wirklich keine Zeit.......

      Löschen
  4. Plastiktüten sind a s o z i a l. Ich nutze sie seit Jahren nur noch im Notfall und auch nur dann, wenn ich nicht meine Baumwolltasche (Ja, solche werden glücklicherweise auch von Hugendubel verkauft) dabei habe. Es könnte so einfach sein, wenn sich die Menschen Ihrer Gewohnheitshandlungen bewusst wären!

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, wählt die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir freuen uns, wenn Ihr statt "Anonym" die Möglichkeit des Kommentierens unter Pseudonym wählt. Das Kommentieren und Diskutieren unter Pseudonym erleichtert das Austauschen der Argumente unter den einzelnen Benutzern.